In unregelmäßigen Abständen ist hier eine Auswahl von dem zu finden, womit ich mich aktuell fotografisch beschäftige.
Das können kleinere Fotoshootings zu einem bestimmten Thema sein, Hinweise zu Ausstellungen oder der Verlauf von größeren Projekten.
Das Ganze wird rein nach dem Lustprinzip erweitert, ganz ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Faszinierend, was man zu sehen bekommt, wenn der Rasenkantenschneider nachlässig wird. Sie schießen in die Höhe, blühen und versamen sich - die vielfältigen wilden Wiesengräser. Eine ganz kleine Auswahl aus zeigen
Diese Jahr fand das Lübecker Stadteilfestival im Gründungsviertel statt. Jedes Viertel hat seine eigene Atmosphäre, aber immer gibt es spannende Performances, Istallationen und Konzerte. zeigen
Nach Akeleien und Iris blühen nun die Rosen überreich, die spektakulärste Zeit in unserem Garten. Da entgeht einem leicht, was sonst noch wächst und es lohnt sich genauer hinzusehen. zeigen
Auch dieses Jahr wurde in Carlow zu einem besonderen Gourmet-Abend eingeladen: Unter Führung von Günter Weinberg (renommierter Carlower Koch), seinem Kollegen Florian Neumann (Jungkoch-Weltmeister 2009) sowie Birgit Wunsch für den zeigen
Heute, am 27. März ist Internationaler Tag des Theaters. Der Tag wurde 1961 beim Weltkongress des International Theatre Institute ITI in Wien festgelegt und wird seither in über 80 Ländern zeigen
Jedes Jahr finden sich die Mitglieder des fredak-mv (Landesverband Freie Darstellende Künste MV) zum Theaterfestival SPIELLUST ein, so auch vom 21. - 28. 01. 2024 in der Bühne 602 / zeigen
Nach dem Erfolg im Oktober in der Carlower Kirche, hat sich der Gemischte Chor Carlow entschlossen, das aufwendige Filmmusik-Konzert mit Videoausschnitten noch einmal stattfinden zu lassen: Sonntag, 12. November 2023 zeigen
Am Wegesrand beim nass-kalten Waldspaziergang im Herbst Was wäre der Wald ohne die Wandlung durch Mikorben, Bakterien und Pilze?  Totholz und Blätter würden sich stapeln, viele Meter hoch. Und für zeigen
Noch ist Oktober, die Blätter der Bäume beginnen gerade erst mit der Herbstfärbung. Aber bei den Stockagenturen sind bereits Weihnachtsbilder gefragt. Weil weder Raureif noch Schnee in Sicht ist, habe zeigen
Die Ferien sind vorbei und es gibt wieder freie Parkplätze an den Ostseestränden. Um so stärker wird mein Bedürfnis, das Meer zu sehen. Das Gefühl von Unendlichkeit und die Ahnung zeigen
Eigentlich war für Sonntagmorgen Nebel angesagt, deshalb hatte ich extra den Wecker auf 6 Uhr gestellt. Nagut, eine graue Wolkendecke senkte sich tief herab, das Licht wurde weich und gleichmäßig. zeigen
Bunt geschmückte Wagen, Tombola, Schlager, Bier ... all das habe ich dieses Mal nicht fotografiert, statt dessen ein paar Impressionen in schwarz-weiß: zeigen